Toolbox
Downloadkorb (0)
Produkt-Index
450x280_Produkt_SismaCalce

RÖFIX Aerogel-Dämmputz und RÖFIX SismaCalce® – zwei neue Produkte im Fassadenbereich

 

Ein innovatives Dämmsystem und eine textile Gebäudeverstärkung als Erdbebenschutz wurden im Zuge der Fassadenbautage 2013 der Fachwelt präsentiert.

Im Rahmen des Fassadenbautages 2013 der Fachhochschule Kärnten in Wien ließen die Baumaterial-Experten von RÖFIX mit zwei innovativen Neuerungen aufhorchen.

In einem Vortrag vor dem zahlreichen Fachpublikum präsentierte RÖFIX gemeinsam mit dem Schweizer Forschungsinstitut EMPA die neuartige mineralische Dämmlösung Aerogel-Dämmputz, welche die positiven Eigenschaften eines Dämmputzes mit einer geringen Wärmeleitfähigkeit verbindet. Im Vortrag wurden erste Anwendungsobjekte präsentiert und die Messdaten sorgten bei den Architekten, Bauverantwortlichen zahlreicher Großfirmen und auch bei den Fachakademikern für großes Interesse. RÖFIX hat angekündigt, dass die Markteinführung dieses neuen Produktes 2014 erfolgen soll. Aktuell werden weitere Testobjekte in Österreich mit dem Produkt bearbeitet.

Im Zuge des Tages stellte das Unternehmen aber auch noch eine zweite neuartige Lösung vor. RÖFIX SismaCalce® ist eine textile Gebäudeverstärkung, die im Erdbebenfall Leben retten kann. Denn dieses Produkt kann kostengünstig auf Bestands-Gebäude in Massivbauweise angebracht werden und das Glasfaser-Kunststoff-Gewirke verhindert bei einem Erdbeben den Einsturz des Gebäudes. Das Hybridgewirke ist in den Putz eingelegt und sorgt dafür, dass die Zugspannungen des Erdbebens besser um ein Vielfaches abgetragen werden. Der Vortrag von RÖFIX Produktmanager Helmut Profanter sorgte für großes Interesse. Vor allem österreichische Großunternehmen die im Bereich Süd- und Südosteuropa tätig sind, zeigten sich von den Eigenschaften des RÖFIX SismaCalce® sehr angetan.

Beide Vorträge fanden im Zuge des Fassadenbautages 2013 der Fachhochschule Kärnten statt. Tagungsort der seit Jahren in der Fachwelt etablierten Veranstaltung war das Wiener STRABAG Haus, nach den Vorträgen wurde auch noch das zukünftig höchste Gebäude Österreichs, der DC-Tower besichtigt, wobei auch hier ein besonderes Augenmerk auf Fassaden- und Innenraumlösungen lag.