Toolbox
Downloadkorb (0)
Produkt-Index
Richtlinie OEAP VAR-VII

Neue ÖAP Verarbeitungsrichtlinie

 

ÖAP veröffentlicht neue Verarbeitungsrichtlinie für Werkputzmörtel – VAR VII

Putzmaterialien, Putzuntergründe und Putzregeln blieben in der Vergangenheit über Jahrhunderte hinweg nahezu unverändert, der rasante Umbruch auf allen technischen Gebieten machte jedoch auch vor diesen nicht Halt. Viele alte handwerkliche Regeln und Techniken wurden plötzlich infrage gestellt und teilweise hinfällig, neue Materialien und Verarbeitungstechniken passten nicht mehr in das herkömmliche Schema.

Der Ruf nach einem zusammenfassenden, die neuen Entwicklungen berücksichtigenden Regelwerk wurde immer lauter und so entstanden 1990 die ersten Verarbeitungsrichtlinien für Fertigputzmörtel, die bereits fünf Jahre später aufgrund der Weiterentwicklungen neu aufgelegt werden mussten.

Um den laufenden Veränderungen Rechnung zu tragen, wurde nun die 7. Auflage erarbeitet, in der auf das Thema Planung besonderes Augenmerk gelegt wurde. Sie dokumentiert den neuesten Stand der Putztechnik und soll den in der Praxis stehenden Bauschaffenden eine nützliche Arbeitsunterlage sein.

Die gedruckte Version können Sie ab sofort im Online-Shop der ÖAP bestellen.

Die vorliegenden Ausführungsrichtlinien  gelten für die PLANUNG und AUSFÜHRUNG von Innen- und Außenputzen einlagig und mehrlagig, auf verschiedenen Untergründen, ausschließlich bei Anwendung von Werkputzmörteln („Fertigputze“). Spezialputze (z.B. Haft-, Akustik-, Brandschutz-putze, Lehmputze, Putze für Wandheizungen), Sanierputze und Systemputze sind nicht Inhalt dieser Richtlinien.

Unterteilung der Hauptkapitel
Planung - NEU
Putzmörtel
Putzgrund
Prüfungen des Putzgrundes
Ausführung der Verputzarbeiten – NEU Wartung
Anwendungstabellen
Mitgliederverzeichnis

Sollten Sie dazu Fragen haben oder Hilfestellungen benötigen, beraten wir Sie gerne.

Anfragen dazu richten Sie bitte unter dem Betreff  Verarbeitungsrichtlinie NEU an marketing@roefix.com