Toolbox
Downloadkorb (0)
Produkt-Index
Klima-Fonds_450x280_Grau

Jetzt Mustersanierungsprojekt einreichen

 

Der Klima- und Energiefond fördert in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) ambitionierte Sanierungsprojekte in ganz Österreich. Einreichungen sind bis Februar 2019 möglich.

Ein Drittel des Österreichischen Energieverbrauchs fällt auf den Gebäudesektor – damit trägt dieser massiv zu klimaschädlichen Emissionen bei. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, stellen BMNT und Klima- und Energiefonds 3 Millionen Euro an Fördermitteln für Sanierprojekte zur Verfügung. Interessierte werden zudem kostenlos beraten. 

Gefördert werden umfassende Sanierungs- und Energieeffizienzmaßnahmen bei betrieblich genutzten und öffentlichen Gebäuden, um deren Energieverbrauch zu senken. Von den insgesamt 3 Millionen Euro ist ein Drittel für Gebäude reserviert, die in einer der 91 Klima- und Energie-Modellregionen stehen.

Seit dem Start des Programms im Jahr 2008 wurden bereits 75 Mustersanierungen durchgeführt. Ziel ist es, innovative Technologien zu präsentieren und die Gebäude klimafreundlich zu machen. Damit sollen langfristig CO2-Emissionen im Gebäudesektor minimiert werden. Zudem möchte Klima- und Energiefonds aufzeigen, wie durch eine Mischung aus innovativer Wärmedämmung, aus Energieeffizienzmaßnahmen und der Verwendung erneuerbarer Energien Häuser sogar in ein Kraftwerk verwandelt werden, die mehr Energie erzeugen, als verbrauchen.

Für Projekte, die für die Förderung eingereicht werden, gelten hohe Anforderungen, werden aber dafür mit einer hohen Förderquote belohnt. Ist die Sanierung abgeschlossen, müssen erneuerbare Energien mindestens 90 Prozent des Energiebedarfs decken.An Interessierte bietet der Klima- und Energiefonds bei der Einreichung eine kostenlose Beratung an. Die Frist endet am 28. Februar 2019.

Details zum Förderprogramm:
www.mustersanierung.at

Liste der Klima- und Energiemodellregionen:
www.klimaundenergiemodellregionen.at

Rückfragen und Kontakt:
Klima- und Energiefonds 
Mag. Katja Hoyer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 
+43 1 5850390-23
katja.hoyer@klimafonds.gv.at
www.klimafonds.gv.at