Landesgalerie Niederösterreich, Krems

ObjektÖffentliches Gebäude / Amtsgebäude
Größe8000 m²
Ausführung2018
ArtHochbau
Standort Österreich - 3500 Krems
InformationDer Baukörper der Landesgalerie gleicht einer nahezu fensterlosen gedrehten Skulptur, die sich einerseits zur Donau und andererseits zur Kunstmeile Krems windet.

Verwendete Materialien

Spektakulärer Museumsbau auf der Kunstmeile Krems

Der Baukörper der Landesgalerie gleicht einer nahezu fensterlosen gedrehten Skulptur, die sich einerseits zur Donau und andererseits zur Kunstmeile Krems windet. Hier bauen zu dürfen, empfanden die Architekten als großes Geschenk. Die emotionale Nähe zu den Leistungen vergangener Jahrhunderte hat zu einem Bau geführt, der sich mit viel Fingerspitzengefühl in das Stadtbild einfügt. Der zentrale Akzent der Landesgalerie Niederösterreich ist ihre Drehung, die zwei Bewegungsrichtungen – zum historischen Stadtkern und zur Donau – an jenem Ort verbindet, wo der/die Besucher/innen das Angebot der Kunstmeile Krems erschließen.

Das Bauwerk, mehr Skulptur als Haus, entzieht sich in der Bewegung rund um das Objekt einer Einschätzung, wandelt seinen Ausdruck, seine Gestalt mit jedem Schritt, will auch nicht maßstäblich sein, sondern ist ganz und gar formgewordene Spannung der Kräfte. Durch die Torsion um die Achse der Nordwest-Ecke des Gebäudes entstehen lauter hyperparabolische Flächen. Die sich verbindenden Geraden zweier ungleicher Quadrate in Grund- und Dachebene formen verzogene Flächen, kaum zu fassen für das menschliche Auge. 
 

Textquellewww.lgnoe.at

Beteiligte Unternehmen

Architekt
Marte.Marte Architekten, Feldkirch
Verarbeiter
Malerei und Fassaden Steyr
Bauherr
Land Niederösterreich
Verkaufsberater
Michael Leinemann

Referenz als PDF

OR Landesgalerie Niederösterreich, Krems de

Referenzobjekt

Weitere Referenzen

Gemeindezentrum Haiming, Tirol

Im Jahre 2016 wurde das Gemeindezentrum völlig neu gestaltet. Der Dorfplatz wurde mit Produkten aus der Serie Creteo®Gala umgesetzt.

Universität Salzburg

Pflegeheim Birkenwiese, Dornbirn

Seite wird geladen...