Südtiroler Siedlung Gumppstraße, Innsbruck

ObjektMehrfamilienhaus, MFH
Größe5600 m²
Ausführung2016
ArtHochbau
Standort 6020 Innsbruck
InformationDas Projekt Gumppstraße in Mitten von Innsbruck weist einen Gebäudebestand auf, der bis ins Jahr 1939 zurückreicht. Die größte Herausforderung war, dass bei der thermischen Sanierung keinerlei bauliche Änderungen vorgenommen werden durften. Daher wurde der Bestandsputz durch den Hochleistungsdämmputz Aerogel ersetzt.

Verwendete Materialien

Objektbeschreibung

Das Objekt Gumppstraße befindet sich im belebten Stadteil Panzing von Innsbruck. Der ursprüngliche Gebäudebestand ragt bis ins Jahr 1939 zurück. Neben Räumlichkeiten im Erdgeschoss, die zu gewerblichen Zwecken genutzt werden, beinhaltet das Gebäude auch zahlreiche Wohneinheiten. Das Gebäude erstreckt sich in L-Form entlang der Gumpp- und Langstraße und besitzt einen großzügigen Innenhof, der den Bewohnern einen begrünten Freiraum bietet.
Im Jahr 2016 wurde das Gebäude im Rahmen des EU-Projekts SINFONIA komplett saniert. Dabei wurden die bestehenden Fenster ausgetauscht, eine neue Dachdämmung sowie Wohnraumlüftungen installiert. Weiters beinhaltete diese Großinstandsetzung die Sanierung der Fassade, um die thermische Qualität der Gebäudehülle wesentlich zu verbessern.

Herausforderungen der Sanierung

Da die bauliche Substanz der Gemäuer schon mehrere Jahrzehnte alt war, musste bei den Sanierungsarbeiten mit äußerster Sorgfalt vorgegangen werden. Unterschiedliche Gegebenheiten des Untergrundes, sowohl straßen- als auch hofseitig erforderten den Einsatz von unterschiedlichen Materialen bzw. Systemen. Eine große technische Herausforderungen stellten vor allem die mechanische Befestigung von Dämmplatten auf den darunter liegenden Bimssteinziegeln dar. Das Gebäude befindet sich zudem in einer Schutzzone des Tiroler Stadt- und Ortsbildschutzgesetz (SOG). Aus diesem Grund gab es klare Vorgaben durch die Auftraggeber und des Sachverständigenbeirats, dass bei der Sanierung der straßenseitigen Fassade das Erscheinungsbild erhalten bleiben musste. Weiters bestand die Anforderung, die bestehenden Detaillösungen im Bereich der Gesims- und Sockelausbildungen in ihrer Form zu erhalten oder diese dem Urzustand nachzubilden.

Die RÖFIX-Lösung

Nach gründlicher Begutachtung wurden unterschiedliche Systeme und Materialien eingesetzt. Da straßenseitig keine Änderung des Erscheinungsbild vorgenommen werden durfte, musste der Bestandsputz entfernt und durch einen dickschichtiges Putzsystem ersetzt werden. Die Fassade wurde straßenseitig mit ca. 2.500 m² FIXIT 222 Aerogel Hochleistungs-Dämmputz in 40 mm Stärke und ca. 600 m² RÖFIX AEROCALCE® Wärmedämmsystem, unter Verwendung einer Aerogel-Vliesmatte in 20 mm Stärke, erneuert. Die innovativen Hochleistungsdämmputze sind auf Basis von natürlichem hydralischem Kalk (NHL) und laut EN 459-1 bestens geeignet für die Sanierung von Altbauten. Schon bei geringen Dämmdicken, werden hervorragende Wärmedämmwerte erzielt.

Hofseitig wurden ca. 2.500 m² des RÖFIX LIGHT EPS-Wärmedämmsystem eingesetzt. Die Deckbeschichtung wurde mittels Kellenwurf ausgeführt. Besonderes Augenmerk wurde auch auf den Natursteinsockel gelegt, der mittels einer Sondermischung eines 6 mm Kratzputz an den Bestand angepasst wurde. Die bestehenden Trauf- und Gurtgesimse blieben vollständig erhalten oder wurden entsprechend Reprofiliert.

Die eingesetzten Hochleistungsmaterialien bieten lückenloses Dämmen ohne Lufteinschlüsse, sind witterungs-, brand- und feuchtigkeitsbeständig.

"RÖFIX Insights" Video

Dieses Objekt wurde als Teil der Serie "RÖFIX Insights" mit Filmaufnahmen portraitiert. 

> Video ansehen

Beteiligte Unternehmen

Bauherr
Neue Heimat Tirol, Innsbruck
Verkaufsberater
Plattner Joachim
Bauleiter
Neue Heimat Tirol, Innsbruck

Referenzen als PDF

OR Südtiroler Siedlung Gumppstraße, Innsbruck de

Referenzobjekt

pdf
485 KB

Weitere Referenzen

WA Umhausen

Die neue erbaute Wohnanlage bietet Platz für 6 Wohneinheiten. Als Unterlage für den Putzgrund diente ein hochporosiertes Mauerwerk, das mit idealen Dämmwerten aufwartete.

Seite wird geladen...