Stadthaus Lederergasse 24, Linz

ObjektMehrfamilienhaus, MFH
Größe820 m²
Ausführung2019
ArtNachhaltiges Bauen
Standort Österreich - 4020 Linz
InformationInnovative Sanierungsmethoden und unkonventionelle Detaillösungen. So stellst sich das Eigenprojekt von mia2Architektur vor, das eine Grundsubstanz aus dem 16. Jahrhundert aufweist.

Verwendete Materialien

Einzigartige Kombination von Alt- und Neubau

In der Lederergasse 24 im Zentrum von Linz wurde auf 820 m² Wohn- und Arbeitsfläche ein umfassendes Sanierungsprojekt umgesetzt. Das 2013 von mia2 ARCHITEKTUR erworbene Gebäude wurde in den Folgejahren erweitert und modernisiert. Die Sanierung des Gebäudes, dessen Grundsubstanz aus dem 16. Jahrhundert stammt, erfolgte in zwei Etappen: Zunächst wurden die Räumlichkeiten im Erdgeschoss in ein Architekturbüro umgebaut, anschließend wurde das Gebäude in Holzbauweise um zweieinhalb Stockwerke aufgestockt. Der historische Charakter blieb auf der Straßenseite erhalten. Dadurch fügt sich das Gebäude ideal in das Ortsbild ein. Auf der Rückseite des Gebäudes bildet eine geschwungene Wendeltreppe aus speziell entwickelten Betonfertigteilen zusammen mit den modernisierten Balkongeländern einen besonderen Blickfang. Alt- und Neubau ergänzen sich unter Wahrung historischer Materialien und Oberflächen im Innenbereich. So entsteht eine einzigartige Raumatmosphäre mit freigelegten Holzbalken oder sichtbarem Mauerwerk.

Spezielle Anforderungen für RÖFIX

Das Projekt sollte Alt- und Neubau in einem einheitlichen Erscheinungsbild vereinen und gleichzeitig funktionale Anforderungen wie eine Absturzsicherung und Brandschutz erfüllen. Um die historischen Gegebenheiten des Gebäudes zu analysieren und die technischen Voraussetzungen für den Umbau zu klären wurde im Vorfeld eine gründliche Bauforschung durchgeführt. Danach konnten die Anforderungen an die Produkte und Systeme von RÖFIX gestellt werden. Neben einer energieeffizienten Lösung zur Wärmedämmung sorgt die spezielle Putzfassade für eine optisch ansprechende, lebendige Struktur im Außenbereich. Im Inneren lassen sich die ökologischen, mineralischen Baustoffe perfekt mit dem Altbestand kombinieren. Aufgrund der zentralen Lage war auch die Baustoff-Logistik herausfordernd.

Portraitbild Gunar und Sandra.png
„RÖFIX ist ein sehr vertrauensvoller Partner, der uns bereits in der Planungsphase durch sein vielfältiges Leistungsangebot bestens unterstützt hat. Alle ausgewählten Produkte entsprechen in ihrer Funktionalität und Ästhetik genau unseren Vorstellungen.
Sandra Gnigler und Gunar Wilhelm, mia2 Architektur ZT GmbH

Ausführung und Nutzen der RÖFIX Systeme

Bei der umfangreichen Sanierung kamen vielfältige Materialien von RÖFIX zum Einsatz. Sie tragen zur Senkung des Energieverbrauchs bei und leisten einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Für die Außenfassade wurde das Natureplus®-zertifizierte RÖFIX MINOPOR® System mit einer Mineralschaumdämmplatte und erhöhter Wärmedämmwirkung verwendet. Die Dämmplatte ist nicht brennbar und bietet ökologische Vorteile. Als Deckputz wurde der RÖFIX Designputz aus naturhydraulischen Kalken verwendet. Er verleiht der Fassade mit einer speziellen Fremdkornmischung aus der Region Linz eine lebendige Struktur.

Innen kam das ebenfalls Natureplus®-zertifizierte System RÖFIX CalceClima® zum Einsatz. Es sorgt mit seinen bauphysikalischen Eigenschaften für eine feuchteregulierende Wirkung und damit für ein gesundes Wohnklima. Zusätzlich baut es auf natürliche Art Luftschadstoffe ab. CalceClima® wird in mehreren Schichten aufgetragen und besteht aus einem Vorspritz- und Unterputzmörtel, einer Kalkspachtelung und einer ökologischen Kalkfarbe.

Auch bei Detaillösungen kamen zahlreiche RÖFIX Produkte zum Einsatz, darunter der Hochleistungsdämmputz Aerogel FIXIT 222 und die Hochleistungsdämmplatte RÖFIX Aero Calce IB 980. Der Kunde profitierte bei diesem Projekt von der breiten RÖFIX Produktpalette. Die enge Abstimmung mit dem RÖFIX Planungsberater von Beginn der Planungsphase an sowie die Betreuung vor Ort während der Bauphase führten zu einem durchwegs durchdachten Projektergebnis.

RÖFIX Insights Projekt

Dieses Objekt ist Teil der RÖFIX Insights Serie und wurde zusätzlich mit einer virtuellen Tour und Videoaufnahmen portraitiert.

2021-10 Stadthaus-Lederergasse - Teaserbild-360-Tour.jpg

Virtuelle Tour

360 Grad Panoramatour

Erleben

Eine völlig neue Art und Weise der Betrachtung bieten wir mit einer 360 Grad Tour rund um dieses spannende Sanierungsprojekt in der Linzen Innenstadt. Erleben sie das komplette Objekt virtuell.

2021-10 Stadthaus-Lederergasse - Teaserbild-Video.jpg

Video

Im Gespräch mit den Architekten

Interview

Sandra Gnigler und Gunar Wilhelm von mia2ARCHITKTUR geben im Interview interessante Einblicke in ihr Eigenprojekt.

Referenzbericht zum Download

Beteiligte Unternehmen

Architekt
mia2Architektur ZT GmbH
Verarbeiter
Moser Fertigputz GesmbH
Bauherr
mia2Architektur ZT GmbH
Verkaufsberater
Manuel Wesentslintner

Referenz als PDF

OR Stadthaus Lederergasse 24, Linz de

Referenzobjekt

pdf
1 MB

Weitere Referenzen

WA Umhausen

Die neue erbaute Wohnanlage bietet Platz für 6 Wohneinheiten. Als Unterlage für den Putzgrund diente ein hochporosiertes Mauerwerk, das mit idealen Dämmwerten aufwartete.

Haus am Winzersteig, Sulz

Eine Neuinterpretation des „bürgerlichen Stadthauses“ an der Ortseinfahrt von Sulz. Massivbauweise mit Einstein-Poroton-Mauerwerk. Der horizontale Besenstrich der Dickschicht-Putzfassade ergänzt die hochwertige Ausführung.

Südtiroler Siedlung Gumppstraße, Innsbruck

Das Projekt Gumppstraße in Mitten von Innsbruck weist einen Gebäudebestand auf, der bis ins Jahr 1939 zurückreicht. Die größte Herausforderung war, dass bei der thermischen Sanierung keinerlei bauliche Änderungen vorgenommen werden durften. Daher wurde der Bestandsputz durch den Hochleistungsdämmputz Aerogel ersetzt.

Seite wird geladen...